Via Lucis - Dem Auferstandenen begegnen

 

Der Via Lucis oder Lichtweg ist eine vielen noch unbekannte Andachtsform. Sie hat zwar ihren Ursprung in frühchristlicher Zeit, doch waren es die Salesianer, die ihn in jetziger Form Ende der 1980-er Jahre in Italien ausprägten. Den Lichtweg kann man als Fortsetzung des Kreuzweges betrachten. Ebenso wie dieser umfasst er 14 Stationen. Von der Auffindung des leeren Grabes bis hin zum Pfingstereignis geht der Lichtweg dem Geheimnis der Auferstehung Jesu nach.

 

Die SVD-Partner laden in dieser Osterzeit dazu ein, gemeinsam einige ausgewählte Stationen zu betrachten und darüber ins Gespräch zu kommen.

 

Mittwoch, 21. April 2021 - Berühren

Mittwoch, 28. April 2021 - Sehen

Mittwoch, 5. Mai 2021 - Gesandt

 

jeweils 19.00 Uhr

 

Link Zoom-Meeting

Meeting-ID: 992 9417 6516

Kenncode: 530623

 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

 

Via Lucis - Stationen
Sechs davon werden an den drei Abenden betrachtet

 

1. Station: Botschaft des Engels

2. Station: Entdeckung des leeren Grabes

3. Station: Erscheinung vor Maria von Magdala

4. Station: Auf dem Weg nach Emmaus

5. Station: Emmausjünger erkennen Jesus

6. Station: Jesus erscheint den Jüngern

7. Station: Beauftragung der Jünger

8. Station: Jesus und Thomas

9. Station: Jesus erscheint am See von Tiberias

10. Station: Beautragung des Petrus

11. Station: Auftrag Jesu

12. Station: Jesu Aufnahme in den Himmel

13. Station: Betende Gemeinde

14. Station: Pfingstereignis

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SVD-Partner, Deutschland